Latex SAUER-Hautkleber – Pur, Tube - 2×28 g

Fax-Bestellung
21,95 €
Inhalt: 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Inhalt:

Lieferzeit 7-14 Arbeitstage

  • MS-50.00-VP
  • 00586282
  • 15.99.99.1001
Bestellen Sie auch telefonisch unter: 07531 / 28 49 110
Hautkleber zur Fixierung von Urinal-Kondomen von Manfred Sauer. Latex... mehr

Hautkleber zur Fixierung von Urinal-Kondomen von Manfred Sauer.

Latex SAUER-Hautkleber – Pur, Tube - 2×28 g

Hautkleber zur Fixierung von Urinal-Kondomen. Latexkleber, antiseptischen Zusätzen, Lösemittel Heptan, ohne hautpflegende Zusätze.

Hersteller: Manfred Sauer GmbH
Hautkleber: Latex SAUER-Hautkleber – Pur, Tube - 2×28 g
Menge: 2×28 g


Charakteristik
:
SAUER-Hautkleber – Pur. Hautkleber zur Fixierung von Urinal-Kondomen. Latexkleber, antiseptischen Zusätzen, Lösemittel Heptan, ohne hautpflegende Zusätze. Hautkleber zur Fixierung von Urinal-Kondomen. Latexkleber, antiseptischen Zusätzen, Lösemittel Heptan, ohne hautpflegende Zusätze. Klebt besonders stark, deshalb sollten die Hautverhältnisse sorgfältig beobachtet werden.
 
SAUER-Hautkleber werden seit über 40 Jahren bei der Anwendung von Kondom-Urinalen erfolgreich eingesetzt. Flüssige Hautkleber gewährleisten die sicherste Verbindung zwischen Haut und Kondom und ermöglichen dem Anwender – gegenüber selbstklebenden Kondomen – eine individuelle Handhabung beim Anlegen des Kondoms.


SAUER-Hautkleber
Handhabung: Die Menge des aufzutragenden Klebers, die Länge der Klebezone und die Größe der Pufferzone können vom Anwender selbst festgelegt werden.

Zusammensetzung: Sie entspricht dermatologischen Erkenntnissen. Der Hautkleber wird in verschiedenen, den persönlichen Hautverhältnissen angepassten Zusammensetzungen angeboten. Die Bestandteile der SAUER-Hautkleber sind Latex (Naturkautschuk) als Klebstoff, Heptan bzw. Hexan als Lösemittel zur Einstellung der Viskosität, Lanolin (gereinigtes Wollfett) zur Rückfettung der Haut, Zinkoxid zum Hautschutz und Harz zur Klebeverstärkung.

Alternativen: Je nach individuellen Verhältnissen kann zur Kondom-Fixierung auch ein Spezial-Hautkleber (SAUER-Hautkleber Syn und Hautkleber U-Bond) oder ein doppelseitiges Klebeband (Standard, Geschäumt und Extradünn) verwendet werden.

Klebewirkung: Sie unterscheidet sich bei den verschiedenen Kleberarten abhängig von der Zusammensetzung:

  • Die Kleber SAUER-Hautkleber (Original, Lanorinfrei und Weiß) haben eine Klebekraft, die meist für ein 24-stündiges Tragen eines Kondom-Urinals ausreicht.
  • Durch die Reduzierung von hautpflegenden Substanzen wird die Klebekraft erhöht (SAUER Hautkleber 50% und pur).
  • Durch die Zugabe von Harz wird ebenfalls eine höhere Klebekraft erreicht (Sauer Hautkleber 2% Harz und 12% Harz).


Wasserbeständigkeit: Die Hautkleber ermöglichen das Tragen des Urinals beim Baden und Schwimmen, ohne dass die Klebung beeinträchtigt wird.

Hautfreundlichkeit: Durch zusätzliche hautpflegende Substanzen ist eine Anwendung des Urinals „rund um die Uhr“ möglich.

Tube mit Pipettenöffnung: Für ein einfaches und sauberes Auftragen des Klebers.

Entfernen des Kondoms: In der Regel hinterlässt der Kleber keine Rückstände auf der Haut, weil Kondom und Kleber aufeinander abgestimmt sind.


Die Wahl des "richtigen" Klebers

Eine pauschale Empfehlung, welcher Kleber am besten geeignet ist, kann nicht gegeben werden, da jeder Hauttyp anders reagiert. Beginnen Sie die Versuche mit dem bewährten Typ „Original“. Erst wenn Sie mit diesem auch bei richtiger Anwendung keine befriedigenden Ergebnisse erzielen, sollten Sie andere Kleber probieren. Bei der Anwendung von Hautklebern mit stärkerer Klebekraft sollten die Hautverhältnisse besonders sorgfältig beobachtet werden!

Anlegen eines Urinal-Kondoms mit Hautkleber
Abdecktuch überstreifen, damit die Schambehaarung nicht verklebt. Die Öffnung des Tuches ist etwas kleiner als der Durchmesser des zugehörigen Kondoms. Zuerst das Kondom 4–6 cm abrollen (Pufferzone), dann das Kondom über die Eichel rollen und wie dargestellt festhalten. Bei fehlender Erektion den Penis durch leichtes Ziehen an der Vorhaut straffen.

Nun mit der anderen Hand den Hautkleber ringförmig auftragen – so wenig wie möglich, aber soviel wie nötig – und zwar etwa ab der Mitte des Penisschaftes zur Peniswurzel hin, damit man bei einer Verletzung variieren kann. Bei zuviel Hautkleber wird eine „Zwischenschicht“ aufgebaut, die einen festen Kontakt zwischen Haut und Gummifilm verhindert. Hierdurch könnte das Kondom nachträglich verrutschen und möglicherweise verkleben.

Den Hautkleber mit der eigens dafür ausgebildeten Tubenspitze oder dem Zeigefinger verstreichen (auch mit Handschuhen möglich). Eine dünne Klebefläche von 2–3 cm Breite genügt. Wichtig: Es muss rundherum ein durchgehender, lückenloser Klebefilm entstehen. Den Kleber nicht zu sehr antrocknen lassen! Durch Verstreichen verdunstet das Lösemittel im Hautkleber weitgehendst, so dass Bläschenbildung unter dem Kondom vermieden wird.

Während die eine Hand das Kondom über die Klebestelle rollt, sollte die andere Hand den Penis immer noch gestreckt halten. Das Kondom ringsum sorgfältig andrücken. Etwaige Längsfalten und Luftblasen ausstreichen (Querfalten sind weniger gefährlich). Nach etwa einer Minute kontrollieren und ggf. nochmals andrücken.

Der hinter der Klebefläche verbleibende Ring kann auf- oder ganz abgeschnitten bzw. abgerissen werden, wenn Sie Druckstellen befürchten oder der Penis sich z. B. beim Wasserlassen stark zurückzieht. Der Einschnitt sollte rund geführt werden, damit das Kondom nicht einreißt. Beim Abschneiden oder -reißen gleichzeitig das Kondom an der Klebefläche andrücken.

 

Weiterführende Links zu "Latex SAUER-Hautkleber – Pur, Tube - 2×28 g"
Haben Sie Fragen zum Artikel? mehr
Mit einem 'Klick' auf den nachfolgenden Link werden Sie auf die Anfrageseite weitergeleitet. Die Artikelbezeichnung dieses Artikels ist dort bereits für Sie hinterlegt.
Fragen zum Artikel?
SSL
10%
Gutschein sichern